Am 14. März 2017 feiert die nächste Eigenproduktion des Theater Nestroyhof - Hamakom Premiere. Unter dem Titel „Man sage nicht, es wäre der Mühe nicht wert gewesen“ verbindet der Theaterabend Franz Kafkas „Ein Bericht für eine Akademie“ und Samuel Becketts „Das letzte Band“ in der Regie von Frederic Lion.

Beide Stücke können als Kehrseiten voneinander gelesen werden: Während sich in „Ein Bericht für eine Akademie“ der Assimilationsvorgang des Affen Rotpeter zum Menschen als schmerzlicher, aber möglicher Ausweg erweist, ist die Nicht-Identität für Krapp in „Das letzte Band“ keine Option. Er bleibt auf der Suche nach dem Ausweg stecken. Das Theater Nestroyhof - Hamakom zeigt mit Michael Gruner als einzigem Schauspieler, beide Stücke an einem Abend und lässt sich auf ihr Echo ein.

Letztes Update am 16.02.2017

Bildergalerie

  • „Man sage nicht, es wäre der Mühe nicht wert gewesen“

Kontakt

Theater Nestroyhof Hamakom

Nestroyplatz 1
1020 Wien